Berlebach


Das Holz der erzgebirgischen Wälder wurde, als die Erzvorkommen erschöpft waren, zu dem Rohstoff, der die Region prägte und ihren Menschen den Lebensunterhalt sicherte. Traditionelle Holzschnitzkunst, Spielzeug und Sportgeräte aus Holz machten das Erzgebirge in der ganzen Welt bekannt. In diese Entwicklung fügt sich auch die Geschichte der Firma Berlebach Stativtechnik ein.  Sie begann 1898 unweit der sächsischen Kunst- und Universitätsstadt Dresden. Hier legte der Kaufmann Peter Otto Berlebach den Grundstein für die älteste deutsche Stativ-Fabrik, unseres Wissens sogar die einzige Fabrik in der Welt, die seitdem kontinuierlich die Entwicklung und Fertigung von Holzstativen betreibt. Fast von Anfang an lieferte Berlebach seine Stative und anderes Fotozubehör aus Holz auch in das Ausland. Belegt wird dies im "Hamburger Export-Handbuch" aus dem Jahre 1906. Vor allem England war damals das wichtigste Exportland.

Herstellerinfo


Preis auf Anfrage